21. Juli 2016

Misslyn: Princess Dress

Hach, dieser Lack und ich habe eine Geschichte...eine ziemlich verrückte Geschichte.
Ich wollte diese Farbe hier sage und schreibe ganze 4 Mal in den letzten 1 einhalb Jahren ausmisten und konnte es nicht. Ironischerweise ist es der einzige Lack in meiner Sammlung, den ich tatsächlich mindestens 6 mal getragen habe und der auch deutliche Gebrauchsspuren zeigt xD.
Das "Problem" bei dem Lack ist es, dass es in der Flasche einfach nicht gut aussieht. Es hat ein ganz komisches Finish, eine Mischung aus Frost, Metallic und Glitzer und das in einem beige-rosanen Ton, das mich einfach nicht anspricht. Aufgetragen sieht er allerdings gar nicht mal so schlecht aus. Ja er ist ziemlich durchsichtig, aber es steht mir und das Finish ist, aufgetragen, gar nicht mal so übel. Der Auftrag, das ist es was mich davon abhält dieses kleine "Mistding" wegzugeben. Dieser Lack, hat den genialsten Pinsel, den ich jemals benutzt habe. Bisher habe ich nur noch bei einem Lack von Dior einen so tollen Pinsel gehabt, aber das ist eine ganz andere Liga.
Der Pinsel bei diesem Lack ist absolut perfekt abgerundet und fächert ohne viel Druck so makellos, dass der Auftrag eine wahre Freude ist.
Ich kann nicht aufhören Schicht für Schicht zu lackieren und bin einfach nur begeistert von dem Prozess.
Aber bevor ich jetzt noch ewig von dem göttlichen Pinsel schwärme, zeige ich euch den Lack:
Wie ihr sehen könnt macht der Lack nicht allzu viel her. Es ist nicht hässlich, aber es ist auch keine Farbe, die man unbedingt haben muss.
Er ist wie erwähnt auch ziemlich durchsichtig und ich habe hier 4 dünne Schichten aufgetragen und kann immer noch meine Nagellinie sehen. Ich glaube eine 5 oder eine 6 Schicht hätten es wahrscheinlich deckend gemacht, aber ich höre aus Prinzip immer bei 4 Schichten auf. Die Trocknungszeit ist leider auch nicht so der Hit gewesen, aber ich habe zum Glück ja noch Seche Vite ;). Beim letzten Mal habe ich einen Versuch gemacht und habe, wie jetzt, 4 Schichten aber ohne Überlack aufgetragen. Ich habe jeweils 10 Minuten zwischen jede Schicht und ganze 2 Stunden am Ende gewartet, bis ich etwas angefasst habe, und siehe da, der Lack war nicht wirklich trocken und ich hatte sofort Macken, Dellen und sogar Fingerabdrücke.
Das einzig "Gute" an dem Lack ist eben der Auftrag. Ich hatte meine helle Freude dran immer wieder eine neue Schicht zu bepinseln. ;))
Und ein wirklich positiver Nebeneffekt gibt es auch. Wie ihr auf dem Bild gut erkennen könnt, zeigt der Lack einen deutlichen Gebrauch nach der Markierung (ja, mich stört der schwarze Streifen mitten drin auch, aber ich musste es irgendwo machen, wo ich es gut sehen kann) und das freut mich wirklich.
So, und nun begebe ich mich in Morpheus Armen.

Bis bald,

14. Juli 2016

Selfmade: Phoenix

Halli Hallo,
 
ich lebe noch. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass es schon wieder fast 1 Monat her ist, dass ich das letzte Mal gebloggt habe. Die Zeit scheint mir irgendwie davon zu rennen.
Na gut, um ehrlich zu sein gibt es dieses Mal eine Erklärung dafür ;).
Letzten Monat haben mein Mann und ich unser 10ten Jahrestag und gleichzeitig unseren 3ten Hochzeitstag gefeiert. Jupp, wir haben das gleiche Datum für die Eheschließung, für den Anfang unserer Beziehung und sogar unsere Verlobung :o)). Mein Mann sagt, dass es kein besseres Datum dafür gäbe, als der Tag an dem wir zusammen gekommen sind und ich stimme ihm vollkommen zu <3.
Jedenfalls hat mein Mann dafür extra Urlaub genommen und wir haben es uns richtig gut gehen lassen. Es waren 2 wirklich sehr schöne Wochen und ich muss gestehen, dass ich währenddessen überhaupt nicht an den Blog oder ans Nägel lackieren gedacht habe *sorry*.
Und als der Urlaub wieder vorbei war, war mir einfach zu warm. Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich mag die Hitze nicht. Ich bin ein Wintermensch. Mit Kälte kann ich umgehen, da weiss mein Körper was er zu tun hat. Aber sobald die Temperaturen über 23 Grad steigen, dreht mein ganzer Kreislauf durch und mein Körper führt sich auf, wie ein Eskimo in Kenia. Während des Sommers bin ich so gut wie zu nichts zu gebrauchen und deswegen habe ich auch keine Nägel lackiert.
Jetzt ist das Wetter aber etwas kühler und so kann ich langsam wieder damit anfangen.
Und heute ist auch noch ein ganz besonderer Kandidat am Start. Mein allererster selbstgemachter Nagellack. Ich weiss leider bei bestem Willen nicht mehr was ich alles zusammen gemischt hab, aber ich weiss noch, dass ich sehr stolz auf das Ergebnis war ^.^.
Ein sehr schönes Orange-Rot mit goldenem Schimmer. Ja, ich weiss, dass mir die Farbe nicht so gut steht, aber damals war ich einfach so glücklich, dass ich einen eigenen Lack gemischt habe, dass ich nicht mehr daran gedacht habe, dass es vielleicht gar nicht zu meinem Hautton passt.
Die Farbe an sich ist jedenfalls der Knaller und wie für den Sommer gemacht.
Der Auftrag war leider nicht so schön, die Glitterpartikel, die ich damals reingemischt habe, haben unterschiedliche Größen und lassen sich nicht schön auftragen. Auch ist der Lack etwas dickflüssig. Dazu kommt, dass die Deckkraft auch etwas zu wünschen übrig lässt. Ich habe 3 Schichten gebraucht, damit es 100% deckend wird. Bei der Farbe ist das schon eine kleine Enttäuschung.
Naja, zum Glück befindet es sich ja in meinem "Aufrauchen-Projekt" und auch wenn es nicht so gut ist, so werde ich ihn trotzdem nutzen. Schließlich war ich mal ganz stolz auf ihn ;o)).

Bis bald,