31. Mai 2016

Nagellacke aufbrauchen?!

Halli Hallo,
da bin ich wieder. Es ist wirklich sehr viel Zeit vergangen, seit dem ich das letzte Mal gebloggt habe. Ich wusste zwar, dass es schon ein Weilchen her ist, aber dass es über 1 Monat her ist, das konnte ich mir nicht vorstellen.
Liegt vielleicht daran, dass ich in der Zeit, obwohl ich nicht darüber gebloggt habe, meine Nägelchen sehr oft lackiert habe.
Ihr erinnert euch, dass ich in meinen letzten Blogposts immer wieder erwähnt habe, dass ich mich durch meinen "Maybe-Haufen" durchkämpfe? Ich habe euch noch nicht wirklich erklärt was es damit auf sich hat, daher werde ich das mal schleunigst nachholen.
Im April bin ich meine Sammlung (mal wieder) durchgegangen und habe jeden einzelnen Lack auf meine Nägel aufgetragen. So entstanden plötzlich 2 "Haufen" (ich weiss, dass es einen eleganteren Wort dafür gibt, aber ich benutze nun mal gerne dieses Wort dafür). Auf den einen stapelten sich meine geliebten Lacke und auf den anderen stapelten sich Lacke, bei denen ich mir nicht ganz sicher war, ob ich sie mag oder nicht, wollte ihnen aber eine Chance geben sich als komplette Mani zu behaupten.
Ich habe mich also seit Anfang April hauptsächlich mit meinen Maybe-Haufen beschäftigt und bis Mitte Mai hatte ich die meisten Farben aussortiert. Daher habe ich auch nicht gebloggt, weil ich euch nicht ununterbrochen Lacke zeigen wollte, die ich eh losgeworden wäre.
Während dieser Testphase sind mir ein paar Farben aufgefallen, die ich nicht genug mochte um sie zu behalten, aber die ich auch nicht weggeben konnte, weil sie mir doch irgendwie gefielen. Zu dem fiel mir auf, dass ich viele sehr ähnliche Farben hatte und aus dem Grund immer nur eine der zwei ähnlichen Farben trug.
Das fand ich schade also suchte ich nach einer geeigneten Lösung. So kam ich auf die Idee eine sog. "Kernsammlung" festzulegen. Dazu gehören Lacke, die ich sehr gerne mag, die ich gerne trage, und auf die ich nie verzichten könnte.
Dazu habe ich nochmals alle Lacke geswatched, diesmal aber paarweise (weil ich eben so viele ähnliche Farben hatte) und habe mich für den Lack entschieden, denn ich tatsächlich auch tragen würde.
Dieser Prozess dauerte ein paar Wochen, weil ich immer wieder zwischen bestimmten Farben hin und her gerissen war. Mal kamen mehr zu der Sammlung, mal sortierte ich wieder welche aus.
Jedenfalls bin ich jetzt zu einem relativ festen Entschluss gekommen (ich sage relativ, weil ich Waage bin, und sich in ein paar Wochen einiges ändern kann ;o)) und meine Kernsammlung besteht jetzt aus 87 Lacke. :))
Man kann schon auf den Bildern relativ gut erkennen, dass die verbliebenen Lacke sich deutlich voneinander unterscheiden. In Natura kann das sogar mein Mann, und das muss schon etwas heißen ;)). Die einzigen Lacke, für die ich Dupes habe, sind meine 2 Dior Lacke. Ich kann mich einfach nicht davon trennen, außerdem handelt sich dabei um meine absoluten Lieblingsfarben, Rot und Koralle! <3
Ich bin ganz schön stolz auf mich. Zwar ist 87, für normale Menschen, immer noch eine große Zahl, aber für ein Nagellacksuchti ist es nichts ;).
Jetzt komme ich aber zum eigentlichen Thema diesen Posts.
Die aussortierten Lacke fand ich, wie bereits erwähnt, nicht toll genug um sie in meiner Kernsammlung haben zu wollen, aber auch nicht hässlich genug um sie loszuwerden.
Daher entschied ich mich dazu diese Lacke AUFZUBRAUCHEN!
Ja, das Wort "aufbrauchen" gehört überhaupt nicht in dem Vokabular eines Nagellacksuchtis. Unter- und Überlack ausgenommen, schafft es kaum ein Suchti eine Nagellackflasche tatsächlich leer zu machen.
Ich möchte aber ganze 30 Flaschen leer bekommen!!!
Hier sind nur ein paar davon abgebildet (der Rest war noch nicht trocken genug um ausgestanzt zu werden ^.^):
 
Es klingt nach einem großen Unternehmen, und ich gebe zu, dass ich schon ein wenig Bammel davor habe, ABER ich glaube fest an mich und habe FEST beschlossen (ja, wenn ich tatsächlich etwas fest beschließe, dann kann die Welt untergehen, ich ziehe es durch ;)) das zu machen.
Und weil so ein Spielchen ohne Zuschauer langweilig wäre, werde ich euch hier auf dem Laufenden halten. ;))
Ein paar davon habe ich euch hier, hier, hier, hier, hier und hier (das waren aber viele hier xD) schon gezeigt, und die anderen werde ich euch nach und nach vorstellen.
Ich habe all meine anderen Lacke schön weggepackt und die 30 so hingestellt, dass ich nur die benutzen kann. Dazu habe ich alle betreffenden Nailsticks zusammen getan und auf jede einzelne Nagellackflasche habe ich mit schwarzem Lack markiert (verwischen ist nun ausgeschlossen), wieviel Lack drin war, als ich begonnen habe. Außerdem habe ich mir ein Limit gesetzt und zwar will ich versuchen keine weitere Lacke zu kaufen und diese hier bis Juni 2017 so weit wie möglich aufzubrauchen.
Ich bin mächtig aufgeregt und kann es kaum erwarten schon die ersten Fortschritte zu sehen.
Und bevor es jetzt zu Missverständnissen kommt, ich werde niemals aufhören Nagellacke zu lieben! Das geht auch gar nicht, denn sie sind eins meiner größten Hobbies. Ich habe aber über die Jahre zu viele Nagellacke aussortiert, weil ich sie mal gekauft aber nicht getragen und sie mir dann mir der Zeit nicht mehr gefallen haben, und das finde ich langsam echt schade.
Wenn ich ein Lack aus meiner Sammlung verabschieden will, dann will ich zumindest auch etwas davon gehabt haben.
Vor allem von den LEs. Die meisten LE Lacke habe ich wegen verschiedene Blogs o. ä. gekauft, aber ich mag die nicht soooo sehr, um sie nie mehr missen zu können. Und es wäre schade sie einfach auszumisten, vor allem weil ich manchen echt lange hinterher gejagt bin.
Wenn ich sie loswerde, dann weil sie leer sind, und nicht weil sie unnötig Platz verschwenden.
Ich glaube ich habe mich in den letzten Jahren einfach weiter entwickelt und möchte jetzt nicht nur Lacke besitzen, weil "jeder sie haben will", oder "weil sie schön aussehen (in der Flasche)", sondern weil ich sie liebe, weil ich sie gerne trage und weil sie mich gut aussehen lassen.
Denn letzten Endes ist es genau das was ein Lack machen soll, er soll unsere Hände gutaussehen lassen und uns ein gutes Gefühl geben. Und das kann ein Lack, der nur in einer Schublade, Schrank, oder Regal steht einfach nicht.
In diesem Sinne, hoffe ich, dass ich euch dazu inspirieren kann all eure Lacke zu tragen.
 
Bis bald,